Nachhaltig Reitsportmessen besuchen

Nachhaltig Reitsportmessen besuchen

Nachhaltigkeit bei Reitsportmessen

Für viele von euch sind ein nachhaltiger Lebensstil und die Umwelt zu schützen mittlerweile ein wichtiges Thema geworden und auch aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Auch uns im Hoofment Team ist es super wichtig nicht nur in Bezug auf Reitbekleidung auf unseren ökologischen Fußabdruck zu achten, sondern auch in anderen Lebensbereichen! Deswegen möchten wir anlässlich unseres Besuches auf dem Hamburger Spring- und Dressur- Derby ein paar Tipps mit euch teilen, wie ihr auch beim Besuch einer Pferdemesse
oder eines Reitturniers als Zuschauer*in etwas für die Umwelt tun könnt.



Tipp Nr. 1: Macht euch Gedanken über die Anreise
Überlegt euch im Voraus, ob es notwendig ist mit dem Auto zu kommen. Zu Messe- und Turnierzeiten sind die Autobahnen oft voll und auch die Parkplatzsuche gestaltet sich meistens schwierig. Oftmals sind vor allem Messegelände gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und ihr könnt nicht nur Zeit sparen, sondern auch das Geld für die Parkgebühren. Lässt es sich nicht vermeiden mit dem Auto anzureisen, gäbe es die Möglichkeit Fahrgemeinschaften zu bilden, um so nicht mit mehreren Autos anreisen zu müssen. So spart ihr neben CO2-Emissionen auch noch Spritkosten und eine Anreise mit mehreren Personen macht auch mehr Spaß.

Tipp Nr. 2: Schreibt euch eine Einkaufsliste
Die vielen lockenden Angebote auf Reitsportmessen führen oft zu Impulskäufen von Produkten, die ihr am Ende doch nicht gebraucht hättet. Auch die große Auswahl sorgt dafür, dass spontan andere Dinge gekauft werden und die Produkte, die man eigentlich wollte, am Ende meistens auch noch vergisst. Mit einer Einkaufsliste könnt ihr euch auf die Dinge fokussieren, die ihr wirklich braucht und sichergehen, dass ihr auch nichts Wichtiges vergesst.

Tipp Nr. 3: Nehmt eine eigene große Tasche mit
Der Einkauf auf Pferdemessen fällt bei vielen Menschen oftmals größer aus und kann nicht mehr mit den bloßen Händen transportiert werden. Deswegen ist unser Tipp an euch, für Reitsportmessen immer eine eigene Tasche mitzubringen. So könnt ihr auf Plastiktüten an den einzelnen Ständen verzichten und es kann viel Müll gespart werden. Bei uns am Hoofment Stand bekommt ihr eure Produkte natürlich nicht in einer Plastiktüte, sondern in einem Jutebeutel aus 100% Bio-Baumwolle, welcher auch noch schön aussieht und nach der Messe oder dem Turnier von euch weiterverwendet werden kann.

Tipp Nr. 4: Druckt eure Eintrittskarte nicht aus
Mittlerweile bekommt ihr Eintrittskarten für Pferdemessen und Reitsportmessen meistens per Pdf zugesendet oder habt die Möglichkeit euch für ein E-Ticket zu entscheiden. In den meisten fällen landen ausgedruckte Tickets nach dem Event direkt im Müll. Dadurch wird viel Papier verschwendet. Durch E-tickets kann Papier gespart werden und es ist zudem auch noch praktisch, da ihr das Ticket direkt auf dem Handy habt.

Tipp Nr. 5: Bringt eure eigene Wasserflasche und euren eigenen Kaffeebecher mit
To-Go Kaffeebecher und Trinkflaschen aus Einwegplastik sind einer der größten
Müllverursacher auf der Welt. Wenn ihr den ganzen Tag auf einer Pferdemesse unterwegs seid, bekommt ihr jedoch natürlich Durst oder freut euch, wenn ihr kurz mal eine Pause mit einem Kaffee einlegen könnt. Um sich den Müll der Kaffeebecher und Trinkflaschen zu sparen, könnt ihr euch eure eigenen Mehrwegflaschen oder Kaffeebecher mitbringen. Viele Bäckereien und Coffeeshops bieten mittlerweile auch Anreize, um eure eigenen Becher
mitzubringen, wie zum Beispiel einen günstigeren Preis.

Tipp Nr. 6: Prüft Produkte auf Qualität und Nachhaltigkeit
Informiert euch über die Firmen und deren Produkte. Sind diese fair produziert worden? Und wurden nachhaltige Materialien verwendet? Auch hierbei gilt wieder Qualität vor Quantität. Kauft lieber ein qualitativ hochwertiges Produkt als mehrere Produkte, welche eine nicht so gute Qualität haben. Überlegt euch außerdem, ob es für die Produkte, die ihr benötigt, auch eine nachhaltige Alternative gibt und entscheidet euch bestmöglich für diese.

Wir hoffen, dass wir euch mit diesen Tipps dazu inspirieren konnten auch auf Pferdemessen und Reitsportmessen auf euren ökologischen Fußabdruck zu achten und euch für nachhaltige Alternativen zu entscheiden. :)
Auch wenn jeder Tipp für sich zunächst recht klein wirkt und die Verbesserungen nicht direkt sichtbar sind, können sie auf Dauer viel bewegen und uns so zu einer nachhaltigeren und fairen Zukunft verhelfen. :)


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen