Pferde in Not - Wir unterstützen die Tierschutz-Organisation „4 Hufe im Glück e.V.“

Pferde in Not - Wir unterstützen die Tierschutz-Organisation „4 Hufe im Glück e.V.“

Pferde in Not - Wir unterstützen die Tierschutz-Organisation „4 Hufe im Glück e.V.“

Habt ihr auch schon einmal überlegt wie ihr Pferden in Not helfen könnt? An wen man sich wenden kann? Die Organisation 4 Hufe im Glück rettet Pferde und Ponys in Not und schenkt ihnen ein schöneres Leben. Hier erfahrt ihr mehr über 4 Hufe im Glück und wie wir von Hoofment sie dabei unterstützen Pferde in Not zu retten. Und natürlich bekommt ihr auch Tipps, wie ihr selber helfen könnt!

Pferde in Not - So hilft die Organisation „4 Hufe im Glück e.V.“

Sicherlich habt ihr euch schon einmal Gedanken darüber gemacht, was mit Rentnerpferden und ausgedienten Sportpferden passiert, die nicht mehr erwünscht sind. Vielleicht habt ihr auch schon einen Bericht gesehen über Fohlen, die geschlachtet werden, weil sie Überschuss eines Zuchtprogrammes sind oder den Zuchtkriterien nicht entsprechen. Was passiert mit Pferden, die als zu schwierig gelten? Oder vielleicht wolltet ihr auch selbst schon mal Pferde in Not aus schlechten oder sogar grausamen Haltungsbedingungen befreien? Zum Glück gibt es Vereine, engagierte Tierschützer/-innen und Gnadenhöfe. Wir, Jessi und Steffi von Hoofment, unterstützen mit 2% unseres Umsatzes von Hoofment und weiteren Aktionen die Organisation „4 Hufe im Glück e.V.“ und möchten euch diesen Verein, der Pferde und Ponys in Not rettet, gerne genauer vorstellen. 


Der Verein „4 Hufe im Glück“:

Das Team von 4 Hufe im Glück hat es sich zur Aufgabe gemacht Pferde und Ponys in Not zu retten und zu verhindern, dass Tiere leiden. Natürlich können sie nicht alle retten. Daher ist ihr Motto: „Und wenn es nur eines ist, wir versuchen es.“ Es fing dann mit 4 Fohlen an, die auf einer Fohlenauktion in Österreich verkauft und in einem Sammeltransporter zum Schlachten nach Italien gebracht werden sollten. Sie wurden freigekauft und nach Norddeutschland in ihr neues Zuhause gebracht. 2017 gründeten diese engagierten Tierschützerinnen dann den Verein 4 Hufe im Glück und retteten von da an zahlreiche Pferde und Ponys in Not, einige Esel und auch mal Kühe oder Schafe. Das Team erfährt über Facebook, Mail, usw., dass ein Tier in Not ist. Dann überprüfen sie vor Ort, ob sie helfen müssen und können. Häufig werden die leidenden Tiere sofort abgeholt und zum Aufpäppeln in den Norden von Hamburg gebracht. Dort hat der Verein genug Weideland und befestigte Offenställe, um sie unterzubringen. Viele werden auch direkt an eine geeignete Pflegestelle weitervermittelt.  

Wir finden es total spannend 4 Hufe im Glück auf Instagram und Facebook zu folgen: Welche Tiere werden gerettet? Wo werden sie untergebracht und wie entwickeln sie sich in ihrem neuen Zuhause? Einige „Glücksponys“, die ihren „Herzensmenschen“ schon gefunden haben, könnt ihr auf der Website von 4 Hufe im Glück anschauen: https://www.4hufeimglueck.com.

Und so könntet ihr helfen:

Kennt ihr das Gefühl? Eigentlich möchte man gerne helfen, aber man weiß nicht so richtig wo und wie. Dabei ist es eigentlich gar nicht so schwer. Sucht euch eine Organisation aus, von der ihr schon mal etwas gehört habt. Versucht möglichst viele Informationen über sie zu sammeln und besucht sie im besten Fall sogar vor Ort – natürlich nach vorheriger Anmeldung. Schaut euch, wenn ihr mögt, auch ihre Website und ihre Instagram- und Facebookposts an. Aber vielleicht helfen wir euch auch schon durch diesen Blogeintrag auf eurer Suche und ihr interessiert euch für 4 Hufe im Glück - das ist auf jeden Fall eine Herzensempfehlung von uns! Hier könnt ihr sicher sein, dass eure Unterstützung direkt bei Pferden und Ponys in Not ankommt! 4 Hufe im Glück braucht zum Einen auf jeden Fall Menschen, die ihren Schützlingen ein Zuhause geben, aber auch finanzielle Unterstützung ist sehr wichtig – für Futter, Transportkosten, Hufschmied, Tierarzt usw.

Es gibt mehrere Möglichkeiten den Verein und somit Pferde in Not zu unterstützen, z.B. durch:

1. Eine Fördermitgliedschaft:

Wenn du ein Fördermitglied bist, hilfst du dem Verein durch einen regelmäßigen Beitrag bei ihren Projekten, der Unterbringung und Versorgung ihrer Schützlinge und vieles mehr. Dein Beitrag als Fördermitglied würde dann mindestens 40 € im Jahr sein. Dieser Beitrag gilt dann als Spende. Und natürlich kannst du diese Mitgliedschaft jederzeit wieder kündigen.

Und so einfach wirst du Fördermitglied: Gehe auf die Website von 4 Hufe im Glück: https://www.4hufeimglueck.com, drucke dir unter „Helfen und Spenden“ das Dokument „Fördermitgliedschaft“ aus und schicke es ausgefüllt per Post oder Fax an 4 Hufe im Glück. So einfach! :) 

2. Spenden:

Natürlich kannst du auch mit Geld- oder Sachspenden helfen. Z.B. eine allgemeine Geldspende – denn jeder Euro hilft! Wenn dich ein bestimmtes Projekt angesprochen hat oder du das Schicksal eines bestimmten Pferdes, Ponys oder Esels verfolgt hast, kannst du natürlich auch gezielt dafür spenden. Das Spendenkonto findest du auch auf der Website von 4 Hufe im Glück. Auch Sachspenden sind natürlich willkommen, z.B. über ihren Amazon-Wunschzettel. Wenn du Futter, Halfter, Decken oder Ähnliches spenden möchtest, dann bitte direkt an: Sabrina Jacobs, Wiesendamm 38, 24568 Kaltenkirchen. Außerdem kannst du über die Plattform Gooding den Verein mit deinen Online-Einkäufen unterstützen.

3. Eine Schirmherrschaft: 

Falls ihr eine berühmte Persönlichkeit mit einem Herz für Tiere kennt, dann berichtet doch von 4 Hufe im Glück. Diese prominente Person könnte dann eine Schirmherrschaft übernehmen. Es ist auf jeden Fall hilfreich, wenn Personen mit Bekanntheitsgrad einen Verein unterstützen und ihn in der Öffentlichkeit bekannter machen. 

4. Pflegestellen:

Was passiert, wenn 4 Hufe im Glück Pferde in Not rettet? Meist versuchen sie diese zu vermitteln, da sie natürlich nicht alle geretteten Tiere auf ihren Weiden unterbringen und sich auch nicht um alle kümmern können. Darum versuchen sie für ihre Vierbeiner eine „Endstelle“ zu finden, also eine Familie, bei der sie ein schöneres Leben und ein behütetes Zuhause finden. Oft ist auch eine private Pflegestelle in Zusammenarbeit mit 4 Hufe im Glück ein Zwischenstopp für Pferde in Not. Ist ein Pferd oder Pony schon sehr alt oder sehr krank kann es auch sein, dass es auf Lebenszeit in einer Pflegestelle bleibt, um ihnen erneute Strapazen eines Umzuges zu ersparen. Für die jüngeren und gesunden Pferde und Ponys in Not wird jedoch von dort aus ein neues zu Hause auf Endzeit gesucht. In der Pflegestelle wird dann erstmal der Charakter des Pferdes beobachtet und auch körperliche und gesundheitliche Probleme werden angegangen. Dort bleiben sie dann bis zur endgültigen Vermittlung. Wenn ihr euch also als Pflegefamilie für ein Pferd, Pony oder Esel anbietet, bedeutet es meistens viel Arbeit und ihr braucht viel Geduld und Liebe für dieses Tier. Schaut euch aber mal die Stories bei Instagram und Facebook an. Dann werdet ihr sehen, wie viel Freude es auch machen kann. Und ihr werdet auf keinen Fall allein gelassen: Das Team von 4 Hufe im Glück hilft auf jeden Fall, wenn es Probleme gibt. Außerdem werden auch Pflegestellen mit Spenden unterstützt. 

Wenn ihr eine Pflegefamilie werden wollt, nehmt doch einfach mal Kontakt mit dem Verein auf: kontakt@4hufeimglueck.de

5. Patenschaften: 

Du kannst aber auch einfach eine Patenschaft für ein Tier übernehmen. Ab 5 Euro im Monat kannst du ein bestimmtes Tier unterstützen, damit es in seiner Pflegestelle liebevoll versorgt und gepflegt werden kann. Bei Instagram, Facebook und auf ihrer Website sucht 4 Hufe im Glück immer wieder Paten für ihre Schützlinge. Vielleicht hat dich dort schon das ein oder andere Schicksal so berührt, dass du helfen möchtest. Oder du hast dich in eines der kleinen Shetties verliebt und möchtest ihm eine langfristige, liebevolle Betreuung ermöglichen. Das Formular für die Patenschaft findest du übrigens auch bei  www.4hufeimglueck.com.

Hoofment unterstützt „4 Hufe im Glück“

Wir haben uns dafür entschieden 2 Patenschaften zu übernehmen. Sehr schnell haben wir uns in die beiden Shetties Lucky und Lilly verliebt, die eine wundervolle Pflegestelle in Grömitz gefunden haben, wo sie den Rest ihres Lebens verbringen dürfen. 2% unseres Umsatzes von Hoofment gehen an 4 Hufe im Glück und damit auch an Lucky und Lilly. Das heißt, dass du mit jeder Bestellung bei uns die beiden unterstützt!

Außerdem haben wir 4 Hufe im Glück bei der Rettung der trächtigen Norikerstute Sissi finanziell unterstützt. Sissi musste auf vielen Auktionen dabei zuschauen wie ihre Fohlen versteigert wurden. Letztes Jahr sollte dann auch sie versteigert werden. Ein Team von 4 Hufe im Glück ist zur Auktion nach Österreich gefahren und hat sie ersteigert. Zu Hause angekommen, gab es dann noch schöne Nachrichten, weil festgestellt wurde, dass Sissi trächtig ist! 

Zusätzlich machen wir immer mal wieder Aktionen, die dem Verein zugute kommen. Zum Beispiel haben wir am Black Friday 2020 unsere Preise nicht reduziert und stattdessen den kompletten Gewinn dieses Tages an 4 Hufe im Glück gespendet. Oder unser Gewinnspiel im Dezember, dessen Erlös ebenfalls an den Verein ging. Weitere Aktionen sind in Planung.

Patenpony Lucky:

Unser Patenpony Lucky ist ein kleiner Shetty Wallach. Er wurde im März 2018 von 4 Hufe im Glück aus schlechten Haltungsbedingungen gerettet. Mittlerweile ist er schon über 30 Jahre alt und leidet unter Hufrehe, Morbus Cushing und vielen Alterserscheinungen. Er hat bei Krista in Grömitz ein liebevolles Zuhause gefunden und wird dort gut gepflegt und aufgepäppelt. Krista hat Lucky sehr ins Herz geschlossen und sich bereit erklärt, ihn bis an sein Lebensende zu pflegen. Und natürlich sind seine Pflege, Medikamente und sein spezielles Futter kostspielig. 

Unser Patenpony Lilly:

Lilly ist ebenfalls ein super süßes Shetty. Auch sie hat bei Krista eine liebevolle Pflegestelle gefunden. Zusammen mit Lucky wird sie dort total liebevoll gepflegt und darf im ganzen Garten grasen. Manchmal fährt Krista mit den beiden sogar ans Meer zum Baden und das liebt Lilly ganz besonders. 

Wir freuen uns schon sehr auf unseren nächsten Besuch bei den beiden und werden euch natürlich dann bei Instagram auch mitnehmen!:) Wir sind super, super glücklich und dankbar darüber, dass wir die beiden mit eurer Hilfe so toll unterstützen können! Ein großes DANKE an euch! Wir hoffen natürlich, dass 4 Hufe im Glück noch sehr, sehr viele Pferde in Not retten und ein schöneres Leben schenken kann. 


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen